Philipp Mißfelder
Mitglied des Deutschen Bundestages seit 2005

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Bei der Bundestagswahl am 22. September 2013 wurde ich zum 3. Mal als Kandidat für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop in den Deutschen Bundestag gewählt. Das Vertrauen, das mir die Wählerinnen und Wähler 2005, 2009 und 2013 gegeben haben, ist mir Ansporn und Auftrag, mich in Berlin auch weiterhin für alle Belange meines Wahlkreises einzusetzen, damit sich die Potenziale unserer Region weiter entfalten. Auf meiner Webseite können Sie sich über mich, meine Arbeit als Abgeordneter des Deutschen Bundestages und meinen Wahlkreis informieren.

Aktuelle NeuigkeitenAlle anzeigen

Mißfelder: Europa braucht ein Roma-Institut

„Die Diskussion in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats zur Schaffung eines europäischen Roma Instituts ist für die Roma ein wichtiger Schritt in ihr Bestreben, Diskriminierung und Vorurteilen gegenüber ihrer Volksgruppe entgegenzutreten. Mit einem europäischen Roma Institut würde eine europaweite Anlaufstelle nicht für die Roma selbst geschaffen werden."

Moldau eine europäisches Perspektive geben

"Die Ereignisse auf der Krim haben der Republik Moldau die Verletzlichkeit des eigenen Staatsgebietes durch den ungelösten Konflikt in Transnistrien vor Augen geführt. Hier ist die internationale Gemeinschaft aufgefordert, die im Meseberg-Memorandum festgehaltenen Prinzipien stärker zu beachten."

99. Rede im Deutschen Bundestag

"Meine sehr verehrten Kolleginnen und Kollegen! Ich finde es richtig, dass die Bundesregierung dieses Mandat einbringt, und ich bin der Meinung, dass wir uns am Schutz der „Cape Ray“ beteiligen sollten. Damit zeigen und dokumentieren wir, dass es uns wichtig ist, bei der Konfliktlösung – ich betrachte die Vernichtung der Chemiewaffen als Teil der Konfliktlösungsstrategie – nicht nur am Rand zu stehen, sondern auch ein aktiver Partner zu sein, einen aktiven Beitrag zu leisten."